Software ohne User-Forum ist wie ein Buch ohne Index. Brief an den Apple Design Award Winner von 2016, Ulysses

Ich gehöre sicher zu den ersten Leuten, die Ulysses verwendet, gekauft, positiv angepriesen und sich dann ohne Murren auf die Subscription eingelassen haben. Ich liebe Ulysses immer noch, verwende es täglich und es hat meine Arbeit am oder mit dem Computer grundlegend beeinflusst und verändert. Seit einiger Zeit jedoch bin ich beunruhigt über eine Entwicklung bei Ulysses, die ich nicht unbedingt positiv finde. (Vielleicht hilft hier Aufklärung und Erklärung.) Es hat mich schon immer gestört und stört mich mittlerweile sehr, dass es kein offizielles Ulysses Forum zu geben scheint, in dem die Anwender dieses Programms mit dem Team seiner Herstellung und anderen Verwendern ihre Erfahrungen austauschen können. Ich habe dabei so etwas im Kopf wie das vorbildliche Forum bei DevonThink oder Scrivener und frage mich immer öfter, warum es etwas ähnliches bei Ulysses nicht gibt. Weder hinter DevonThink Technology noch Scrivener steht ein Riesenteam; im Gegenteil. So weit ich das sehen kann, gibt es bei Ulysses keine Möglichkeit für die Anwender, als Gruppe dem Team von Ulysses wissen zu lassen, was sie von ihrem Produkt halten und ganz besonders, wenn Änderungen eingeführt werden. Die letzte Änderung ist die Hinwendung zu Ghost als der einzig unterstützten Blog-Platform; diese Hinwendung, wenn ich das richtig verstanden habe, schliesst die Abwendung von WordPress ein. Ich verstehe überhaupt nicht, wieso es nicht möglich sein sollte, das einfache Ghost-Template so zu kopieren, dass es auf WordPress ebenfalls passt. Dass WordPress mehr als Ghost kann, das ist klar. Aber als WordPress-Verwender wäre es wünschenswert, wenn eine ähnlich schlichte Version wie die für Ghost auch für WordPress zur Verfügung stünde. Wie dem auch sein, es ist wirklich ärgerlich, dass diese Nachricht nicht in einem offiziellen Forum publiziert und geteilt werden kann, sondern hier in ein vorgegebenes enges Fenster hineingequetscht werden muss, mit der Hoffnung, dass es gelesen wird. Wie gesagt, ich bin immer noch ein grosser fan von Ulysses, aber ich habe auch angefangen, meine Begeisterung einer kritischen Begutachtung zu unterziehen . Mit bestem Gruss. Christoph Hering

Hier die Antwort vom Customer Support:

Hallo Christoph,
 
vielen Dank für dein ausführliches Feedback. Es tut uns leid zu hören, dass du Bedenken bezüglich der Entwicklung von Ulysses hast.
 
Bezüglich der Unterstützung von WordPress: Wir unterstützen mit Ulysses WordPress als Publishing-Plattform nach wie vor in vollem Umfang. Wir empfinden jedoch Ghost für unsere Zwecke als die passendere Plattform, weshalb wir uns dazu entschieden haben, unser Blog dorthin umzuziehen. Diese Entscheidung ist unabhängig von Ulysses als Anwendung und wird sich demnach nicht auf die Publishing-Unterstützung von Ulysses auswirken.
 
Bezüglich eines Forums: Ich habe deinen Hinweis hierzu weitergeleitet und wir werden das Ganze intern diskutieren. Ich kann dir leider keine Versprechungen machen, da die Einbindung eines Forums aufwändig ist. Nicht zuletzt, da es permanent beaufsichtigt werden muss, um potenziellen Missverständnissen vorzubeugen.
 
Du kannst uns Feedback natürlich immer per Mail zukommen lassen, sodass wir es an die Entwickler weiterleiten können. Auch bei Fragen oder Problemen melde dich gerne jederzeit bei uns.
 
Viele Grüße aus Leipzig
Lisa Krämers
Customer Support | Ulysses
 
 
 
 
 
 
Meine Antwort:
 
 
 
 
 
Hallo Lisa, vielen Dank für die rasche Antwort. Wenn mein Beitrag Anlass sein kann für eine Diskussion bei Euch, dann bin ich erst einmal schon zufrieden. Nur noch ein Punkt zum Thema Forum: Eine Software ohne ein User Forum ist für mich wie ein Sachbuch ohne Inhaltsverzeichnis und Index, und das ist ein harmloser und schiefer Vergleich. Eine Software company wie Ulysses, die sich mit dem Apple Designer Award schmückt, kann es sich eigentlich nicht leisten, ihren Käufern und Anwendern keinen Raum zum gegenseitigen Austausch und zum Kontakt mit dem Hersteller anzubieten. Schaut Euch wirklich mal bei DevonThink und vor allem bei Scrivener, das ich für Ulysses “verlassen” hatte, um.
Nochmals vielen Dank für die Antwort.
Christoph Hering
PS Ich habe mittlerweile zusätzliche Fragen, denn die Hinwendung zu Ghost erscheint mir sehr problematisch, weil damit der Käufer doch ganz offensichtlich und absichtlich in eine besondere Richtung gedrängt wird und da weiss ich wirklich nicht, ob das eine gute Strategie ist. Da fragt man sich unwillkürlich, ob es hier noch andere Interessen gibt, die sich hinter einer derartig öffentliche Bevorzugung verbergen?
 
Eine weitere Antwort von Lisa vom Ulyssses Customer Support:
 
Hallo Christoph, 
 
danke für deine Antwort. Ich habe deine zusätzlichen Ausführungen zum Thema Forum weitergegeben, vielen Dank hierfür!
 
Bezüglich der Nutzung von Ghost für das Unternehmens-Blog von Ulysses: Wir können verstehen, dass du hier kritisch hinterfragst. Bitte sei versichert, dass der Umzug zu Ghost mit dem Ulysses-Blog keine Abwendung von WordPress bedeutet. Sowohl WordPress als auch Ghost sind gut gemachte Lösungen, die bestens für verschiedene Zwecke geeignet sind. Wir werden auch weiterhin beide Plattformen unterstützen und unseren Nutzern gegenüber entsprechend neutral kommunizieren.
 
Viele Grüße
Lisa 

Lisa Krämers
Customer Support | Ulysses
 
 
 
 

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *